Grundanleitung Distress Ink

16.10.2013 11:08

 

 

Distress Ink Stempelkissen Bastelanleitung

Distress Ink Stempelkissen sind vielseitige Stempelfarben, die sich ideal für die Gestaltung von eigenen Hintergrundpapieren usw. verwenden lassen.

Grundanleitung Distress Ink Stempelkissen

 

Distress Ink Stempelkissen für distresste Papiere

Crunchy Style

Papier zerknittern und wieder glätten (per Hand). Nun die Farbe mit einem oder mehreren Distress Ink Stempelkissen direkt auf das Papier auftragen. Dabei nicht zuviel Druck ausüben. Solange die Stempelfarbe feucht ist, wird nun Wasser mit einem Zerstäuber (z.B. Mini Mister) auf das Papier gesprüht. Etwas Perfect Pearls unter das Wasser gemischt, ergibt einen schönen Perlmutt-Look. Durch das Wasser verläuft die Stempelfarbe. Um das Papier zu trocknen, kann ein Embossingfön oder ein Bügeleisen verwendet werden. Bitte beim Bügeln ein altes Handtuch unter das Papier legen. Ggf. das Papier nach dem Trocknen noch ein wenig glätten.

Resist-Technik mit Distress Ink

Resist Technik

Papier mit Motivstempeln und Embossing-Stempelfarbe bestempeln. Embossingpulver auftragen und mit einem Embossingfön schmelzen. Nun Distress Ink mit dem Ink Blending Foam oder einem Malschwämmchen auftragen. Effekt: die Farbe haftet nicht auf den embossten Stempelabdrücken, wodurch ein interessanter Look erzielt wird.

 

Mini Mister - perfekt für die Distress Ink Farben

Sprühen

Man kann entweder die Farbe aus den Re-Inkern im Mini-Mister mit Wasser mischen und direkt auf das Papier sprühen oder man nimmt ein Backpapier, drückt ein oder mehrere Stempelkissen darauf, um die Farbe aufzutragen und besprüht das Backpapier mit Wasser. Nun kann man das Papier darauf legen und wieder abziehen.

 

Distress Ink Stempelkissen zum Colorieren von Stempelabdrücken

Colorieren

Mit den Distress Ink Stempelkissen kann man auch Stempelabdrücke colorieren. Der Abdruck selbst muss dabei mit einem wasserfesten Stempelkissen gestempelt werden. Nun kann man einen (winzigen) Tropfen aus dem Re-Inker (Nachfüllflasche) auf eine CD o.ä. mit glatter Oberfläche geben oder mit dem Stempelkissen darauf tupfen. Anschließend kann die Farbe mit einem feuchten Pinsel aufgenommen werden. 

distresste Ränder mit Distress Ink Stempelkissen

Ränder distressen

Man kann mit dem Ink Blending Foam oder mit Malschwämmchen Farbe aufnehmen und an den Rändern des Papiers entlang wischen oder tupfen.

 

In dem Beispiel haben wir eine gestanzte Papierblume an den Rändern distresst und die Ränder danach nach innen gebogen.

Stempeln mit Distress Ink Stempelkissen

Stempeln

Bei Clear Stamps in Kombination mit Distress Inks entsteht ein interessanter, distresster Look. Das Stempelkissen eignet sich aber nicht für Motive, die noch coloriert werden sollen, da sie wasserlöslich sind.

 

Im Bild sehen Sie den Stempelabdruck eines Clear Stamps mit Swirl Motiv.

Schabloniert mit Distress Ink Old Paper

Schablonieren

Distress Ink Stempelkissen eignen sich wunderbar zum Schablonieren. Verwenden Sie dafür Malschwämmchen und Sie können ruck zuck mit Hintergrundschablonen usw. Ihr eigenes Hintergrundpapier gestalten oder Scrapbooking-Layouts aufpeppen.

 

Hier haben wir Distress Ink Old Paper und die Hintergrundschablone Harlequin verwendet.

Tassendeckchen mit Distress Ink Dusty Concord eingefärbt.

Einfärben

Klingt banal, ist aber praktisch, wenn Sie zum Beispiel Spitzenpapiere farblich an Ihre Bastelarbeiten anpassen wollen. Oder haben Sie kein Tag (Anhänger) in der richtigen Farbe parat? Distress Ink schafft hier schnell Abhilfe.

 

Das ehemals weiße Spitzenpapier hat mit Distress Ink Dusty Concord einen lila Anstrich bekommen.

 
Distress Ink auf embossten Papier

Distress Ink & Embossing

Embosste (geprägte) Stellen im Papier können Sie mit Distress Ink sehr schön zur Geltung bringen. Prägen Sie das Papier mit einem Embossing Folder Ihrer Wahl. Nehmen Sie dann das Distress Ink Stempelkissen und fahren Sie mit der gesamten Fläche des Stempelkissens direkt über die Prägung

 

In diesem Beispiel ist das Tag mit einem Stück geprägten Papier beklebt worden, das vorher mit Distress Ink Old Paper distresst wurde.

 

 

 

 

 

 

 


Kommentare

Vielen Dank für die tolle Anleitung. Jetzt weiss ich auch, warum die Stempelkissen so beliebt sind!

Anja, 26.09.2014 12:56
Einträge gesamt: 1

Kommentar eingeben